Frust..

wir haben mal durch gerechnet…
ich kann wenn Simon im Kindergarten ist 20 Stunden die Woche arbeiten wenn ich ihn danach nicht zur Tagesmutter zwingen will.
Wir bekommen derzeit fast 400 Euro alg2 zu Dods Gehalt dazu (großes Kino, die 200 Euro die uns weggestrichen wurden fehlen an allen Ecken und Enden. Im September fällt das Erziehungsgeld weg. )
Wir kommen nicht vom alg2 weg, weil ich ja auch noch irgendwie versichert werden muss. Und wer stellt heutzutage schon noch Leute für 20 Stunden ein mit einem Stundenlohn über 5 Euro?

Selbstständig machen geht auch nur wenn man kein Hartz 4 benötigt, ansonsten ist der Papierkram einfach mal viel zu extrem hoch.

Kündigen kann der Dod auch nicht, das würde uns 30% seines alg2 streichen für *trommelwirbel* 3 Monate. Immerhin etwa 100 Euro.

Die ganze Zukunft sieht zum kotzen aus, wenn ich Simon nicht nach dem Kindergarten noch zur Tagesmutter bringe, also die Tagesmutter ihn abholt vom Kindergarten. Klasse. Ganz großes Kino.

Außerdem müssen wir ja auch noch irgendwie die 300 Euro abfangen die uns ab September fehlen…. wovon?

Ich geh dann morgen mal zur Tafel, einfach schonmal die Möglichkeiten austangieren…

Advertisements