ich hab da: https://www.kräuterkommune.de/viewtopic.php?t=149&highlight=tinktur ein rezept gefunden

ein Schraubglas locker zu je einem viertel mit jeweils frischen Ringelblumenblüten, Spitzwegerich, Brennesselblättern, Arnikablüten füllen und mit Trinkalkohol 70% randvoll auffüllen (es dürfen keine Pflanzenteile herausschauen – Schimmelgefahr), fest verschließen und ca. 14 Tage kühl, trocken und nicht zu hell ziehen lassen. Anfangs täglich mehrmals schütteln, dann nur noch 1x täglich. Nach den 2 Wochen abseihen (z.B. durch einen Kaffeefilter) und fest verschlossen in dunklen Flaschen kühl aufbewahren. Diese Mischung hält sich gut ein Jahr (wenn sie nicht vorher verbraucht ist…..)

Man kann die Mischung auch verändern, wenn z.B. Allergien gegen eine oder mehrere Pflanzen vorliegen. Dann läßt man die betreffende Pflanze einfach weg. Genauso könnte man, wenn sich die Insektenstiche leicht entzünden, zusätzlich noch Kamille hineingeben.

hilft bei Insektenstichen, Ameisen“bissen“, leichten Verbrennungen

Auf die Insektenstiche pur mit einem Wattestäbchen auftragen.
Bei Verbrennungen 1 TL Tinktur in ein 1/2 Glas Wasser verrühren und ein aufgelegtes Tuch immer wieder damit befeuchten.

Nebenwirkungen können leichtes Brennen sein (durch den Alkohol), und natürlich darf man die Tinktur nicht verwenden, wenn man gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch reagiert.

habe mir überlegt arnika und kamille in der apotheke zu besorgen, und das ganze mal zu machen. gibt es da irgendwelche empfehlungen eurerseits, was man beachten müsste?

Advertisements