Ich wollte während der Semesterferien gerne was „Sportliches“ machen. ich hab ja Zeit. Ich hab jetzt die Möglichkeit über den Hochschulsport Hartha-Yoga zu machen, oder Progressive Muskelentspannung oder Autogenes Training.  Ich könnte mir vorstellen, dass die letzten beiden Sachen mir sicher helfen würden mal den Stress wegzubekommen.  Yoga reizt mich aber auch schon lange mal.. Ich könnte natürlich auch Yoga und ein weiteres kombinieren, nur welches? habt ihr Erfahrungen mit dem einen oder anderen? (Meine Wassergymnastik für Rückenkranke gibt es nicht mehr buhuuuuu!)

Advertisements