war das chaos komplett. erst sollte ich einen Wehenbelastungstest machen, ich war ja doch schon ein paar Tage über. Donnerstags war das. Montags hätten sie ihn rausgeschmissen…

Leider war das Krankenhaus aber zu voll, weswegen ich erst am Freitag kommen sollte. das war mir aber zu kurzfristig, weil ich ja zwischendurchnoch nen Versuch mit Rizinusöl machen wollte, den Zwerg endlich rauszuschmeissen.

Hier gibt es  den Geburtsbericht, so wie ich mich drei  Jahre später noch erinnere….

Ich habe also mit meiner  Hebamme und dem Dod besprochen, dass wir das mit dem Rizinusöl am Abend des 28. machen. Tja, und dann passierte nichts. keine Abführende Wirkung, kein Garnichts. nur Bauchweh wie wenn ein Pups quer sitzt irgendwann. Um kurz nach Mitternacht (am 29. also schon) bin ich wieder aufgestanden, weil ich mir dann doch sicher war, dass es Wehen sein müssten. Ich habe mir die ersten Stunden dann mit chatten und Film schauen vertrieben, solange bis ich dachte es geht bald richtig los. dann habe ich den Dod geweckt, und ich habe die Hebamme angerufen 🙂  (Geburt war ja im Geburtshaus geplant)

Die allerdings meinte, ich klinge noch nicht wehig genug, ich soll noch Baden gehen. Tat ich dann auch. hab es sogar echt lange darin ausgehalten, aber irgendwann ging nichts mehr. Also hat der Dod die Hebamme angerufen und wir sind los…

Hier wird alles sehr sehr schwammig… Ich erinnere mich, dass ich an nichts mehr dachte als daran, dass ich will, dass es vorbei ist. und das alle meinten ich solle mich bewegen, aber ich einfach nicht mehr konnte. heute sage ich, hätte mir irgendwer nochmal so richtig in den Arsch getreten wäre ich auch nochmal hoch gekommen.. aber so nicht 😉

Irgendwann hab ich geko**t und danach war dann endlich irgendwann schieben angesagt… nur war da dieser Schmerz, den kannte ich von Hämorriden, und da wollte ich nicht drüber pressen. ging einfach nicht. Ich dachte die ganze Zeit „entspann dich, wie auf dem Klo, dann kommts von alleine“ äh ja. kam natürlich nicht. Simons Kopf wurde ja nicht kleiner durch das ganze Pressen 😉

Um 9 etwa meinte die Hebamme, wenn ich noch ins Krankenhaus will dann jetzt und so sind wir los gefahren, ich hechelnder Weise nicht mehr richtig sitzen könnend ab ins Krankenhaus. mein Favorisiertes, das nebenan, war immer noch voll, aber das 2 Straßen weiter über Kopfsteinpflaster, das hatte noch Platz. Im Krankenhaus dann das volle Programm. Wehenmittel, Flüssigkeit und ab aufs Bett und dann Pressen pressen pressen… immer wieder „noch dreimal pressen, dann ist er da… aber da war diese Hemmschwelle. Irgendwann gab der Dod mir die Kraft zum finalen pressen… Ich hqatte nebenbei schon gesehen, dass die Ärztin nen Dammschnitt machen wollte, aber immer wenn sie den setzen wollte habe ich aufgehört zu pressen und sie hat ihn nicht gemacht weil das dann ja weh täte. Letzten Endes hat sie ihn dann irgendwann doch gemacht als ich nicht gepresst habe, das Tat sau – weh sag ich euch… naja, danach kam Simon dann auf die Welt mit folgenden Traum-Maßen:

53cm
38,5cm Kopfumfang
4350 g

Wie es danach weiterging schreibe ich dann morgen 🙂

Advertisements