Archive for Oktober 2009

halb tot gesucht

Ich backe für heute abend einen Kuchen, den soll ein Pentagram zieren, mit den Symbolen für die Elemente an den Passenden Stellen. Ich habe ewig gesucht bis ich die Zeichen gefunden habe, die ich wollte. alle Welt nimmt nur dreiecke, ich wollte die, die in diesem Beitrag zu finden sind: http://keinheld.myblog.de/keinheld/art/6125062/Das-funfte-Element-

Wenn ich es schaffe mache ich davon heute abend Bilder. Kuchen backe ich mit Simon, zeichnen tue ich erst, wenn Simon bei Oma und Opa ist 🙂

Uargh!

Heute kommt mal wieder alles zusammen.

 

Ich habe meinen ersten Tag wo ich „alleine“ in der Firma bin, also der einzige Admin

Simons Tagesmutter ist krank mit 40 Fieber, das bedeutet SImon hat ab 12 keine betreuuzng mehr, ich muss aber bis 15 Uhr arbeiten.

 

Drückt mir die Daumen, dass meine Mutter Zeit hat

am liebsten…

Am liebsten würde ich jetzte meine LARP-Klamotten einpacken, ein Zugticket kaufen bzw. mich ins Autochen schwingen, und nach Bayern fahren. An die Tore der Akademie Airikas Traum klopfen und fragen, ob die mich aufnehmen *lach*

 

Aber – weder weiß ich wann die da intern spielen noch habe ich Geld noch Zeit um da runter zu fahren… Ich schätze mal, dass ich arbeiten muss. ausserdem wäre es fies die Orga mal eben vor die Tatsache zu stellen, dass ich die km gefahren bin – weil es ja fies wäre mich dann heim zu schicken und so 😉

 

Aber – ich würde gern 🙂 statt dessen Freue ich mich auf Samhain, auf ne Menge singen und werde bis dahin noch ein bissl singen üben ^^

die ‚braxa hört auf zu studieren

Ich war heute beim Prüfungsamt um ein paar Fragen zu stellen, und war danach leicht geschockt….

 

Die Fakten:

 

man kann eine Prüfung 2 Mal schreiben. Danach gibt es eine mündliche Nachprüfung. Versemmelt man die auch, hat man ein Mal die Chance eine dritte mündliche Prüfung zu machen, einen Joker quasi. Alle anderen Prüfungen habe ich dann nur noch die „Nachprüfung“ nach der 2. Klausur, die aber auch sehr schnell nach der zweiten Klausur ist. Wenn man eine Prüfung nicht geschafft hat, hat man genau ein halbes Jahr Zeit diese zu wiederholen. Danach nicht mehr.

 

Ich habe 3 Prüfungen nicht bestanden, und eine sehr knapp. Ich müsste also Im Februar/März drei Prüfungen machen, und alle drei bestehen. Mathe habe ich ja schon 2 Mal versemmelt, und wenn ich jetzt in die Nachprüfung müsste, würde ich wieder durchfallen. Die Nachprüfung ist am 4.11. die kann ich gar nicht bestehen. Ich müsste also meinen einen Joker für Mathe ausgeben. Also müsste ich Elektrotechnik und Physik im 2. Anlauf schaffen auf jeden Fall. Das ist mir zu viel, das kann ich gar nicht schaffen.

 

Also habe ich mir den Stress jetzt genommen und entschlossen, das ich nicht weiter studiere. Und wenn ich mir überlege, dass ich Informatik mit einer vier bestanden habe, obwohl ich da echt was drauf habe, muss ich gestehen, ist ein Studium gerade wohl einfach nicht das richtige für mich. Ich fühle mich erleichtert mit dieser Entscheidung.

 

 

mathe

Ach Mensch Mathe erweckt mittlerweile echt übelste Aversionen in mir. Ich wollte mich heute Abend endlich mal mit dem neuen Mathe-Übungszettel beschäftigen. Die erste Teilaufgabe lief locker. Die zweite schon nicht mehr sooo… an der dritten bin ich gescheitert, eben so wie an der vierten. Bei der zweiten richtigen Aufgabe habe ich mich nach „Beweisen sie“ echt zusammenreißen müssen um noch weiterzulesen. Und als die Aufgabe gelesen war wusste ich immer noch, das kann ich nicht. Selbiges mit der dritten Aufgabe. Aufgegeben habe ich dann etwa nach 20 Minuten oder so. Ich habe das Script gelesen, ich habe die Aufgaben gelesen, ich habe drüber nachgedacht, und dann hab ich es gelassen. Ich habe heute ernsthaft drüber nachgedacht, ob es überhaupt sinnvoll ist es nochmal zu versuchen. Leicht wird es jedenfalls nicht sich immer wieder und wieder zu überwinden…

Sehnsuchtsvoll schmachte ich gerade mal wieder die Aufnahmen vom Airikas Traum an.

Gänsehautfeeling pur, wie da etwa 25 Leute zusammen im Kreis stehen und „Mad World“ zusammen musizieren. Nur die Melodie, nur Stimmen. aufgeteilt in die Tonarten, aber einander anschauend im Kreis stehend. Ich will das wieder. Ich will mehr. am liebsten sofort – und wenn schon nicht das, dann wenigstens mit den anderen austauschen…

So viele dieser Leute, oder zumindest dieser Caraktere meint man mittlerweile zu kennen, weil man sich einmal im Jahr trifft und zusammen spielt. jeder seine Rolle, und trotzdem spiegelt es immer auch irgendwo ein wenig die Persönlichkeit wieder. So viele Leute, einmal im Jahr nur treffen wir uns, und trotzdem ist es quasi wie eine Familie. Letztes Jahr dachte ich, ich gehöre nicht offiziell zu Airikas Traum (dem Larp zur Schule gehöre ich leider leider nicht), die nehmen mich bestimmt gar nicht wahr. aber dann kam ich an und alle nahmen einander in den Arm, und es war wie nach hause kommen.

Die Videos jagen mir Gänsehaut über die Arme, es ist einfach wundervoll. kann man sowas auch woanders erleben als im LARP? mit diesen wundervollen Leuten? oder liegt es einfach daran, dass sich nur eine ganz spezielle Sorte Leute zu Musik und Lagerfeuer und „verkleiden“ hingezogen fühlt, und man sich deswegen so intensiv versteht?

Hach – komme was da wolle, nächstes Jahr wieder… wenn wir mal Geld über haben werden die Anmeldungen gemacht 😉

rote Socken sind fertig

Juhu! meine roten Socken sind endlich fertig. leider lässt sich rot Miserabel fotographieren, aber etwas sieht man schon:

Weiterlesen…