Dieses Jahr wird Weihnachten mit einem erheblichen Planungsaufwand verbunden sein.

Der Dod arbeitet ja im Einzelhandel, hat also den nächsten Monat jeweils nur noch Sonntags frei.

Schauen wir also mal. Freitags macht der Kindergarten einen Tag lang zu, das ist der 18. Den übernimmt die Tagesmutter. 19. und 20. habe ich ja frei, kann also auf Simon aufpassen. Ab dem 21. hat unsere Tagesmutter frei. Ich aber nicht. Unsere Firma zieht um. Also ist Simon am 21. 22. 23. und evtl. sogar noch am 24. betreuungslos. Am 24. Nachmittags fahren wir zu Freunden und Feiern Weihnachten „in Familie“ sprich alle Eltern mit ihren Kiddies aus dem Freundeskreis kommen da hin 😉

Am 25. ist ein Feiertag und wir sind bei meinen Eltern

Am 26. ist auch ein Feiertag und wir fahren zu Oma und Opa Bimbam (denke ich)

Am 27. ist ein Sonntag und Dod und ich müssen zurück, weil wir am 28. wieder arbeiten müssen.

Am 28. 29. 30. und evtl. auch 31 müssen Dod und ich arbeiten, aber wenigstens Simon ist untergebracht. Am 31. fahren wir dann zu Dods Eltern (hoffen wir) um am 1. wieder zurück zu fahren, Simon muss nämlich Planungstechnisch noch bis zum 7. da bleiben weil wir erst ab dem 5. wieder Betreuung haben, ich aber am 5. und am 6. arbeiten muss….

uff….

Ich versuche jetzt also vor Weihnachten frei zu bekommen. Wenn ich denn überhaupt frei bekomme bin ja noch in der Probezeit.

 

 

Edit: Hah! ich sehe gerade, Heiligabend und Silvester sind Donnerstage! dann habe ich mit den zwei Tagen schonmal kein Problem mehr 😉

Advertisements