kurz (!) nach Weihnachten bekomme ich ein Problem… der Weihnachtsbaum. Wann entsorgen, wie entsorgen, und überhaupt.

Hier im Dorf gibt es keine Sammelstelle, keinen Abholdienst, nein, die Dinger kommen in die Biotonne. Wir haben mit 2 Häusern a 8 Parteien 2 Bio-Tonnen. kurz nach Weihnachten sind die natürlich voll.

Dieses Jahr habe ich eine schlaue Lösung gehabt, das Ding sollte zu meinen Eltern, die habe Platz in der Tonne und einen Ofen und wohnen nur 300 Meter von uns entfernt.

Aber!

Ich fand das Öffnungs-dings für unseren Weihnachtsbaumständer nicht. nichts zu machen. Ich habe dann versucht den Draht durch zu trennen mit einem Seitenschneider – ging nicht. Also bin ich noch eine Weile verzweifelt bis es mich heute nervte, dass da ein Weihnachtsbaum vor der Balkontüre steht (draußen auf dem Balkon). Ich habe überlegt ihn mit Ständer runterzuwerfen und wenn er dann nicht ab ist zu meinen Eltern zu schleppen, und dann fiel mir das universal-Werkzeug ein: Der Hammer“ Ich habe also die Plastikhalterungen des Drahtes mit dem Hammer zerschlagen, den Ständer auch, nun haben wir Sand auf dem Balkon, aber ich konnte noch vor März den Baum zu meinen Eltern bringen… letztes Jahr war er am 27.Februar sogar noch geschmückt (das ist er seit der ersten Januar Woche nicht mehr) *grins* Mal sehen wie spät/früh ich nächstes Jahr bin

Advertisements