Archive for März 2010

ich habe es nicht ausgehalten

ich konnte nicht wiederstehen und einer dieser wundervollen stränge ist jetzt meiner:

Timeline

Bis 31.03.

Kindergarten-kündigung abgeben

was gibt es noch mit 3 Monaten Kündigungsfrist?

bis 30.04.:

mit der  Vormieterin sprechen was wir behalten wollen von ihrer Einrichtung, was sie renovieren muss und was nicht.

eine Hochzeit feiern und eine Hochzeit mithelfen vorzubereiten

Anfang Juni: auf ein Liverollenspiel fahren

25. Juni (etwa) Wohnungsübergabe, spätestens jetzt erste Kise rüber fahren

03. Juli Möbel umziehen, bis dahin schon möglichst viele Kisten drüben haben

Bis 15. Juli

Renovieren hier in der alten Wohnung

15. Juli

Wohnungsübergabe

dazwischen: packen – ausmisten – zur Mülldeponie fahren – ausmisten – packen – tbc…

Haus

wir waren gestern nochmal unsere neuen Nachbarn besuchen, und bei der Gelegenheit direkt mal ein paar Bilder der Umgebung und des Gartens machen.

Da unsere neue Nachbarin nicht von jedem gesehen werden mag, dürft ihr gerne alle Nach Bildern schreien, und die die sich trauen werden mit 99% Wahrscheinlichkeit auch den Link zum Bilderalbum und zum Video des Gartens bekommen.

Der Garten wird noch ein gutes Stück Arbeit für uns und unsere neue Nachbarin, die uns mithelfen will – aber wir schaffen das schon. Immerhin, schlimmer kann es kaum mehr werden.

Den Zaun repariert der Vermieter noch 😉

Heute habe ich Simons Kindergarten Anmeldung abgegeben, und jetzt beten wir mal für nen Kindergartenplatz für Simon in der Nähe. Unsere derzeitigen Vermieter wissen schon, dass wir ausziehen, mit der Kindergarten-Leiterin muss ich morgen sprechen. bzw. muss der Dod da einen Brief abgeben.

Es geht voran. langsam, aber es geht immerhin 😉

Wir versuchen die derzeitige Mieterin zu überreden dass wir schon ein paar Kisten im (ungenutzten) Trockenraum lagern dürfen, dann wird der Umzug ganz easy und erst das renovieren hinterher doof 🙂

.

erschöpft, ein bisschen ängstlich, und sonst passiert hier garnichts. die Umzugsplanung geht voran, gestrickt wird auch, Ich habe tolle Socken von Mudder Seemann und Rapante bekommen und noch keine Zeit für Fotos gehabt.

also nix zu bloggen…

au revoir

au revoir mein lieber Revontuli…

so viel hatte ich gestrickt, als ich mich begann zu wundern warum nach orange kein gelb sondern wieder rot kommt. da hatte jemand so falsch gestückelt beim wickeln, dass das komplette Knäuel ohne Gelb und Grün auskommen musste. ich habe dann erst überlegt das zu ignorieren und weiter zu stricken… wäre ein schönes Tuch geworden, aber ich hätte aus dem anderen Knäuel  das Gelb auch raus nehmen müssen damit es farblich passt. Und dann hätte ich keinen tollen Regenbogen-Revontuli mehr gehabt.  Dann überlegte ich, ob ich das ganze so zusammen stückle, das es passt, aber dafür hätte ich das andere Knäuel zerschneiden müssen und es hätte niemals nicht gepasst.

also habe ich gestern unter Tränen das komplette gestrickte geribbelt und werde heute mit dem „richtigen“ Knäuel anfangen. Wenn ich nämlich mit dem zweiten Knäuel anfange passt das genau, das endet mit der Farbe mit dem das von mir begonnene Knäuel anfängt…. und am Rand stört mich das fehlende Geld dann vielleicht nicht mehr, oder aber ich habe dann ja auch schon locker 180 g Verstrickt,  vielleicht ist es mir dann ja auch schon groß genug…

Heute müssen die Schwiegervater-Socken mal warten, heute stricke ich nur Revontuli…

Wolle

Bei Nesta gesehen und direkt nachgemacht 😉

hier eine Übersicht über meine Wolle 🙂 inkl. aktueller Projekte.

Weiterlesen…

Status Quo

Ich komme mit dem Verarbeiten gar nicht hinterher. Tagsüber renne ich wie das Häschen aus Alice im Wunderland „Keine Zeit , keine Zeit“ durch die Gegend. Abends klinke ich mich aus um Ruhe vor meinen eigenen Gedanken zu haben. So spiele ich abends häufiger mal, und wenn ich das nicht tue freue ich mich an meinen Geburtstagsgeschenken

Weiterlesen…