au revoir mein lieber Revontuli…

so viel hatte ich gestrickt, als ich mich begann zu wundern warum nach orange kein gelb sondern wieder rot kommt. da hatte jemand so falsch gestückelt beim wickeln, dass das komplette Knäuel ohne Gelb und Grün auskommen musste. ich habe dann erst überlegt das zu ignorieren und weiter zu stricken… wäre ein schönes Tuch geworden, aber ich hätte aus dem anderen Knäuel  das Gelb auch raus nehmen müssen damit es farblich passt. Und dann hätte ich keinen tollen Regenbogen-Revontuli mehr gehabt.  Dann überlegte ich, ob ich das ganze so zusammen stückle, das es passt, aber dafür hätte ich das andere Knäuel zerschneiden müssen und es hätte niemals nicht gepasst.

also habe ich gestern unter Tränen das komplette gestrickte geribbelt und werde heute mit dem „richtigen“ Knäuel anfangen. Wenn ich nämlich mit dem zweiten Knäuel anfange passt das genau, das endet mit der Farbe mit dem das von mir begonnene Knäuel anfängt…. und am Rand stört mich das fehlende Geld dann vielleicht nicht mehr, oder aber ich habe dann ja auch schon locker 180 g Verstrickt,  vielleicht ist es mir dann ja auch schon groß genug…

Heute müssen die Schwiegervater-Socken mal warten, heute stricke ich nur Revontuli…

Advertisements