Wir hatten ein echt gutes Wochenende 🙂

Samstag morgen bin ich mit Simon aufgestanden und habe mit ihm nach dem Frühstück etc. ein Buch im Örtlichen Buchladen gekauft. Manchmal ist es doch besser wenn man erstmal reinschmökern kann in die Bücher. SO standen am Ende „die Olchis ziehen um“ – eher eine Art modernes Märchen, und Lena zieht um, ein klassisches Bilderbuch mit viel Text, zur Auswahl.

wir haben uns dann für letzteres Entschieden und Simon hat auch schon einen Teil vorgelesen bekommen.

Danach ist der Dod aufgestanden und ich habe mich hingelegt, denn nachmittags wollten wir die Gegend bei der neuen Wohnung erkunden, und abends dort übernachten und nen gemütlichen Abend mit der Wölfin und dem Wolf haben.

wir erkundeten also, fanden kein Eiscafe (welch frevel!)  und als die Wölfin und der Wolf verlauten ließen, dass sie noch ne Weile brauchen da sind wir dann nochmal los gefahren zum nächsten Möbelhaus.

Abends haben wir dann Simon ein wenig dort ankommen lassen während wir ihm eine Bettstatt gebaut haben und haben ihn dann ins Bett gebracht. Er war ein wenig aufgeregt und wollte lieber im Zimmer des Wölflings spielen, aber der Dod hat sich zu ihm gelegt und er hat sich dann beruhigt 😉

der Abend war super schön, wir bekamen später noch Besuch, haben noch Musik gemacht und den Absinth probiert. um Mitternacht kam noch ein Übernachtungsgast, und wir hatten jede Menge Spaß (bis 4 Uhr morgens).

irgendwann habe ich mir dann einen Ruck gegeben und dem Dod sein Lied das ich schon ewig übe vorgesungen, auch wenn die Gitarrenbegleitung noch nicht klappt dank der Tatsache, dass ich es leider Transponieren musste. So ist jetzt leider ein F drinne *grusel* Aber trotzdem war der Dod höchst erfreut 🙂

Die Nacht war kurz und recht häufig unterbrochen, um 5 klingelte ein Handy (und wir hätten es am liebsten aus dem Fenster geworfen) und um 7:30 war die Nacht vorbei weil Simon aufstand.

Wir haben dann gemütlich in den Tag gestartet und sind um 12 noch kurz dort spazieren gegangen und waren gegen 1 hier in der Örtlichen Eisdiele. Dort hat dann meine Müdigkeit zugeschlagen und Dod hat mich erstmal ins Bett geschickt 😉

gestern stand dann ganz im Zeichen des irgendwie wieder wach werdens, aber trotzdem entspannt und kraftgeladen. der Abend war echt genau so wie ich es schon lange mal wieder vermisst hatte 🙂

*hach*

Ich freue mich wenn wir da endlich wohnen, das wird toll 🙂

Advertisements