anders kann man es echt nicht sagen…

Ich habe mir überlegt (angeschubst durch meine musikalische Familie und die Nachbarn), dass ich evtl. mal nen Bass ausprobiere als Musik Instrument. Nach einigem schlau lesen habe ich festgestellt, ist vielleicht nicht so schlau mir jetzt direkt nen Bass zu kaufen, weil dann sitze ich da und habe noch ein Instrument zuhause was ich eh nicht spiele 🙂 (Wäre ja nicht das erste. hier fliegen rum: Gitarre, Blockflöte, Tin Whistle – und ich kann keines davon auch nur ansatzweise)

Naja, ich habe mir also gedacht, solange ich noch niemanden gefunden habe der mir einen Bass leiht (zum testen halt) muss es anders gehen – ich nehme mir (ganz Fuchs) einfach die 4 tiefen Saiten meiner Gitarre die hier so rumsteht einsam und verlassen. In diesem Haus können zwei Leute Gitarre spielen, das sollte ja eigentlich schon fast langen, da kann ich meine ja zum Bass spielen missbrauchen 😉 zumindest bis es sich lohnt einen Bass zu kaufen.

Soweit so gut. Hatte ich mir also überlegt… nun suchte ich heute einige Videos. Ich hatte mir angelesen, dass man da eine spezielle Zupftechnik braucht.. also Anfänger Videos gesucht und angeschaut und irgendwann festgestellt – so schwer ist das mit dem Zupfen nicht, kenne ich vom Prinzip her schon, ist halt nicht das Akkord-Zupfen der Gitarre, aber das kann ich ja eh nicht 😉

Also auf die Suche nach einem Lied gegangen, das anfängertauglich ist. Ich habe viele Vorschläge gelesen (Green Day, Nirvana mit Lithium und Red Hot Chilly Peppers mit easily.  Ich habe mir Tabs rausgesucht und festgestellt… äääähhhh…. Was wollen die von mir? Das sah alles sehr kurios aus (ich habe nie Tabs lesen gelernt). Also bin ich zu Youtube gegangen und habe erstmal Bass Anleitungen für easily gesucht (und nicht gefunden. aber dafür einen jungen Mann der auf einem Akustik-Bass (sowas gibts? – ich war erstaunt) mal eben Road Trippin spielt (http://www.youtube.com/watch?v=2jlYlWAG6wE) und das sabbern bekommen… das will ich können, das sieht nicht schwer aus. Also habe ich mich weitergeklickt und eine Anleitung gefunden:  http://www.youtube.com/watch?v=9QET30AdrUk . Nach einer Stunde habe ich meine Gitarre immernoch nicht in der Hand aber schaue zum bestimmt 100ten Mal diese Videos und versuche mich zu überreden das Instrument mal in die Hand zu nehmen und es selber zu versuchen… aber – ich traue mich nicht. Es könnte ja doof klingen. So geht es mir immer… und da hat es mir auch nicht geholfen, dass vor einiger Weile jemand auf einmal zu mir sagte dass ich nicht einen Ton treffe (nach einigen Monaten Gesangsunterricht)

und so sitze ich hier nun und blogge, dass ich Musik machen will statt Musik zu machen. ist doch alles ein großer haufen Mist (ich könnt mich so über mich selber ärgern)

Selbstvertrauen ist bei mir echt nicht vorhanden…

Typisch braxa halt – Sowohl die Szenerie als auch die gesamte Thematik.

Hmpf!

Advertisements