Archive for Mai 2013

Sturmopfer-kunst

Der Sturm gestern hat doch das eine oder andere Opfer gefordert. Heute im strahlenden Sonnenschein haben wir aus den Opfern ein wenig Dekoration für die Haustür gebastelt

image

Die Idee stammt von meiner „Dame vom Amt“ die mich und den aktuellen Tagesmutter-kurs letzte Woche in den Wald entführt hat. Mich hat sie netterweise mit genommen, obwohl ich in dem Kurs garnicht drin bin 🙂

Spaß mit der Drosselkom

Prolog: Natürlich ist die Telekom ein wirtschaftliches Unternehmen und darf selber entscheiden wie sie diese gestaltet. Wenn aber niemand diese Verträge annimmt werden sie es sich ja vielleicht nochmal überlegen? 

 

Dinge über die nie jemand nachdenkt: dank der Drossel die auf unserer Leitung hockt, können wir das erzwungene Update für unsere Steuersoftware nicht runterladen(die Updatezeit liegt bei 250 Stunden). Wir müssen aber bis zum 31.5. unsere Steuererklärung abgegeben haben. Elektronisch. Da wir beide selbstständig sind dürfen wir nämlich keine papierne Steuererklärung abgeben.
Wir dürfen zwar theoretisch Volumen dazu kaufen, aber praktisch hat die Telekom das leider noch nicht geschafft, es wirklich anzubieten.

Also, bevor ihr euch einen gedrosselten Telekomvertrag aufschwatzen lasst, denkt drüber nach, ob ihr wirklich am Ende des Monats kein Internet mehr braucht. (Wir müssen, hier gibt es nur instabiles langsames DSL, oder LTE)

Yahoo lässt mich meine Mails nicht mehr per Pop3 oder Imap abolen weil das zu lange dauert. Noch so ein Spaß.

eines morgens :)

am Wochenende:

Simon sitzt auf seinem Bett und Spielt DS, Laura kommt zu ihm.

Simon: weißt du wahas? *klickediklic*
Ich: ja?
Laura: ja?
Simon: Laura, das hier ist Starwars 5!*klickediklick*
Laura: Ooooohhhh! Bawahs fünf!
Simon: weißt du wie man hier weiterkommt?*klickediklick*
Laura: ja!

Ich hätte mich wegwerfen können vor Lachen 😀

aktuell am Lesen:

Damit hier Überhaupt mal wieder was passiert, dachte ich mir, ich schreibe euch mal, was ich gerade so lese 🙂
Da häuft sich einiges im Moment.

Im Bett:
Terry Pratchett – steife Prise (erklärt sich von alleine?)

draußen:
Andreas Weber – Mehr Matsch – Kinder brauchen Natur (ein tolles, mitreißendes Buch darüber, wie hilfreich es ist, Kinder wieder in die Natur zu lassen, und ihnen da auch mal was zu zutrauen)

im Wohnzimmer:
Wiebke Gerike – babySignal – mit den Händen sprechen (danke Frau PN! – Ein Buch über Gebärdensprache bei Kindern, und das Sprechen lernen) und
Wolf-Dieter Storl – Pflanzen der Kelten (ein recht anstrengendes Buch, eigentlich super zu lesen, aber man braucht Konzentration, und die habe ich nur selten).

Was lest ihr denn so?