Archive for Januar 2015

besser!

auch wenn Selfies mit der Kamera vor dem Spiegel untrue sind, der liebste war in der Wanne und ich musste das mit der Strumpfhose probieren(auch wenn es eine doofe mit Naht ist)   😉

 

P1080932 P1080933 P1080934 P1080935 P1080936 P1080937 P1080938

Advertisements

spontane Ernüchterung ;)

Jetzt habe ich ein Korsett und musste feststellen, ich muss mir mit meinen Brüsten was einfallen lassen, ich habe zu wenig Oberweite um das Korsett als einziges Oberbekleidungsteil anzuziehen.

Habt ihr Geheimtipps für hübschen Busen im Korsett? Oder ist es doch die falsche Korsett-Form? Oder ist es schlicht eine Nummer zu groß gekauft? keine Ahnung. (Da war es, das Problem mit dem „wenn du ein Korsett kaufen willst, gehe in ein Fachgeschäft *hust*)

Egal, im Größen und ganzen bin ich trotzdem höchst zufrieden, und bis ich eine Lösung für das Busen-Problem gefunden habe trage ich halt ne Bluse drunter. Ist im Winter eh ziemlich kühl so. Oder ich Engagiere den Dod als Büsten-Halter 😉

1

2

3

4

Heimlich heimlich

Was viele von euch sicher noch nicht wussten ist: ich stehe total aufs Meer.

Meer fühlt sich einfach wie „zuhause“ an. Egal ob das bei meiner Oma in Wilhelmshaven ist, oder ob das in meiner ziemlich bewegten „post Teenie-Zeit“ Fehmarn war, das Meer hat eine unwiederstehliche Anziehungskraft auf mich aus.

Die Elbe ist hier wo wir wohnen schon ziemlich breit, wenn man sich anstrengt und sich auf die Inseln konzentriert könnte man glatt glauben, dass Dow chemical auf der anderen Elbseite garnicht da ist. Das ist richtig richtig toll, wobei ich ein Leben an der „richtigen“ Küste oder gar auf einer Insel auch nicht für immer ausschließen kann.

Das an sich sind ja noch keine Geheimnisse sagt ihr? Stimmt. So fühlt wahrscheinlich jeder zweite Mensch. Wer mich kennt kennt auch meinen Musikgeschmack. Ich mag’s Hard ’n‘ Heavy, gerne auch mal punkig oder gruftig.

Aber ich mag auch Lieder vom Meer. Shantys, gerne auch oldschool von nem Männerchor und nem Schifferklavier vorgetragen wie neulich bei den Jadesängern. Genau so gerne aber von Bands wie „2nd Solution“ (warum nur gibt es euch nicht mehr, ich vermisse eure Musik!) oder ganz neu Entdeckt den „hafenrockern“ in etwas härter Gangart vorgetragen. Hauptsache, Lieder vom Meer, der Seefahrt, den Schiffen. Lieber von der Nordsee als von irgendwelchen „schönen“ Inseln, aber ich gröle euch alles mit. Egal ob „Es gibt kein Bier auf Hawaii“ oder „wir lagen vor Madagaskar und hatten die Pest an Bord“ oder zum „Hamborger Veermaster“ wobei ich den durch meine Wilhelmshaven -Bremen-Prägung erst letztes Jahr kennengelernt habe :).

Welches sind eure Lieblings-Meer-Lieder?

Frisch aus der Küche

Ich war eben gerade am leckere Bolognese kochen, aber nur die Sauce, denn bevor wir essen müssen wir noch den Liebsten vom Bahnhof in Wedel abholen.

Ich stehe also in meiner Küche herum, und sinniere darüber, ob die Mehrzahl von Fetisch nun Fetische oder Feten ist(fragt nicht,mich habe mir gerade ein Korsett bestellt, da kommt man schon mal auf komische Gedanken), da kommt Laura um die Ecke gebogen.

Ich probiere meine Sauce, und murmle:“da fehlt noch was.“
Laura: „Darf ich mal probieren?“
Ich reiche den Löffel
Laura :“Hmm, lecker!“
Ich: „Und kannst du mir sagen was da noch fehlt?“
Laura:“Nudeln!“

Geschützt: Erinnerungen :)

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Leggins hat man nie genug

Oder zumindest Laura.

10MinutenLeggins

Als ich neulich mit Laura im Internet nach Stoffen für ihr Wunsch-Kleid suchte stieß sie auf den weißen Sterne-Stoff und meinte, sie müsse daraus unbedingt eine Leggins haben. Ich hätte einen etwas dunkleren Stoff für eine Hose ja klug gefunden, aber Laura war nicht davon abzubringen.
Heute begann ich dann das Projekt. Ich wollte die 10 Minuten Leggins nehmen und stellte fest, dass der Stoff nicht breit/lang genug war für eine solche. Also hat die Leggins jetzt eine Naht mehr, eben da wo der Bruch sein sollte. Das ist aber ja auch wurscht eigentlich. Letzten Endes habe ich wohl eher eine Stunde an der Hose gesessen, aber es war ja auch meine erste. Außerdem hatte ich mich mit dem Bündchen unten verschätzt wieviel ich dazu nehmen soll, jetzt habe ich irgendwann mal für ein Shirt für mich noch schöne Ärmel-Bündchen übrig.
Diese Hose ist jetzt erstmal mit dem Overlock-Stich meiner ganz normalen Nähmaschine genäht, und ich hoffe, dass das hält.
Jetzt brauche ich noch mal ein paar Tipps von euch. Welche Garn-Marken kann man gut kaufen, wo kauft ihr gute Bündchenware, und gibt es irgendwo vernünftig Gummi zu kaufen, so dass da nicht immer nur ein bis zwei Meter drauf sind?
Und kennt ihr ein Schnittmuster für ein langärmeliges Kleid, dass sich toll dreht und trotzdem nicht zu kompliziert ist?
Danke euch