Die letzten Tage habe ich abends und nach Feierabend diverse Dinge zu tun gehabt, denn gestern haben wir wieder Beltane gefeiert bei uns im Garten.

Es war ein tolles Fest mit tollen Gästen, wenn auch kleiner als die letzten Jahre leider. Aber manches kann man nicht ändern, und wir haben das Beste draus gemacht. So haben wir gestern ein tolles Fest gefeiert, Laura durfte noch Stockbrot mit am Lagerfeuer machen, die beiden „großen“ Kinder (immerhin beide fast schon 10) durften bis nach dem übers Feuer springen da bleiben, da war es immerhin schon nach 22 Uhr. Danach haben wir „Erwachsenen“ dann noch weiter gefeiert bis halb 4. Heute morgen ging es, in alter Tradition, schon recht früh weiter mit Kindertrubel. Aber ein halbes Stündchen durfte ich heute nachmittag, nachdem der liebe Besuch verabschiedet war und Laura sich zu einem Mittagsschlaf entschied, auch noch schlafen, und so bin ich wieder halbwegs fit. Die nächsten Abende werden dann mit LARP-Vorbereitung vergehen, denn irgendwie muss noch einiges besorgt werden und es wäre toll, wenn ich es schaffen würde auch noch einiges herzustellen.

Laura ist dank E, der Freundin von Simon, echt gut ausgestattet, ihr fehlt im Prinzip nurnoch ein(e?) Gugel/Umhang, und das ist nur ein nettes Gimmick.

Simon hat nun eine Hose und ein Hemd, und ein zweites ist bestellt. ein Wappenrock – ähnliches teil, damit er nicht ganz so hell herum rennt habe ich auch noch aufgetrieben, das muss ich noch säumen und eine Gugel hat er auch. Ihm würde aber ein Umhang ganz gut helfen, und eine zweite Hose.

Ich habe immerhin zwei noch passende Röcke und ein passendes Kleid, aber bei den Oberteilen sieht es mau aus. Ich könnte natürlich wieder auf Herren-Hemden umsteigen, aber eigentlich hätte ich gerne langsam mal was „anderes“.

Ob Dennis noch etwas braucht weiß ich noch nicht, der kam noch nicht dazu seine Klamotten zu sichten, ich fürchte aber, eigentlich bräuchten wir noch nen Satz neue Hemden.

Mal sehen, ob ich noch etwas gezaubert bekomme, denn die Zeit ist knapp, ich habe noch dieses Wochenende, und einen Dienstag und einen Mittwoch Abend. Das wird also durchaus sportlich, vor allem, weil ich auch noch Gitarre üben wollte. Mal sehen was ich davon noch hin bekomme.

Advertisements