Ich habe bei der lieben Maria Mittwoch  noch Stöckchenschulden 🙂

 

Danke fürs zuwerfen, mal sehen wie lange ich brauche um alles zu beantworten, und wie oft mein Rechner dabei abstürzt 🙂

also, zuerst mal die Regeln:

 

Die Regeln:

§ Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat, und verlinke in deinem Artikel auf ihren Blog. (habe ich hiermit getan)

§ Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt (am Ende)

§ Nominiere 5-11 weitere Blogger für den Liebster Award. (ne, aber wer sich berufen fühlt darf diese Fragen mitnehmen)

§ Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen. (ne)

§ Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel. (jo, getan)

§ Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel. (ne)

und nun geht es los 😀

Die Fragen:

1. Warum bloggst du?
Früher: um die Gedanken aus dem Karussell zu bekommen, denn standen sie im Blog waren sie aus dem Kopf draußen, heute: kann man das noch bloggen nennen? Wenn ja, dann weil ich an Traditionen gerne festhalte und ab und zu mal einen Platz brauche, wo ich Leuten mehr als 140 Zeichen mitteilen kann. und bei facebook habe ich ja (fast) nur Menschen, die ich schon mal in echt getroffen habe 😉

2. Was war bisher der schönste Moment in deinem Leben?
Da gab es jede Menge glorreiche, aber ich vermag nicht zu sagen welcher der schönste oder die schönsten waren.

3. Was war die bescheuertste/verrückteste Idee, die du in deinem Leben hattest und: hast du sie umgesetzt?
Meistens hatten andere die Ideen und ich bin dann einfach mitgezogen. (Flug nach Kanada mit Kanu Tour durch einen Nationalpark zum Beispiel) – sonst: Kinder bekommen. Tagesmutter werden.

4. Was ist deine negativste Eigenart?
uff. mangelndes Selbstwertgefühl? ist das eine Eigenart? Ich kann nicht so gut mit Gruppen voller Fremder Menschen.

5. Wie lange hälst du es aus, ohne zu reden?
Lange, solange ich schreiben darf, oder Internet habe oder was zu lesen habe. Früher ™ haben wir vor den Jahreskreis Festen nicht nur Nahrung gefastet, sondern auch Sprache. das fällt mir wesentlich leichter als Nahrung fasten. Dann hatten wir Kinder, das hat es kompliziert gemacht, und mittlerweile habe zumindest ich jegliches fasten vor Festen abgeschafft, weil ich es einfach gerade nicht schaffe.

6. Könntest du dir ein Leben ohne technische Geräte vorstellen?
Äh, ne. nicht mal ohne elektronische. Es sei denn ich könnte aufhören zu arbeiten. Dann hätte ich die zeit die Nahrungsmittel die wir brauchen täglich mit dem Rad zu holen. Allerdings wäre die Ernährung dann recht einseitig, so ohne Herd und Kühlschrank. Eine begrenzte Zeit (fürs LARP z.B. geht das aber ganz gut )

7. Hast du einen Lieblingsfilm oder ein Lieblinsgbuch?

Nein. Ich liebe zu viele Bücher, Filme und Serien.

8. Was würdest du machen, wenn du im Lotto eine Million gewinnen würdest?
Ein Haus bauen und den Rest anlegen

9. Was ist dein Lebenssinn?
Ist das Leben selber nicht der Sinn?

10. Angenommen, du könntest durch die Zeit reisen – welches Ereignis würde dich reizen bzw. für welche historische Person würdest du dich interessieren?
ich würde hier bleiben 😉

11. Wie bist du auf deinen Bloggernamen gekommen?
so hieß ich schon immer im Internet 🙂 Damals war mein Lieblingsbuch die kleine Hexe, und ich mochte den namen des Raben „Abraxas“ Da das aber ja ein „Jungenname“ ist und ich nun mal ein Mädchen war habe ich mich halt Abraxa genannt 🙂

geschafft, jeah!

Advertisements