In der Gegend in der ich wohne sind qualitativ gute und wirklich „was bringende“ Fortbildungen leider wesentlich seltener als in Bremen, wo ich meine Qualifikation zur Tagesmutter gemacht habe. Um so mehr freue ich mich darauf, dass am Samstag eine viertägige STEP-Fortbildung (http://www.instep-online.de/) stattfinden wird. Ich mag lernen. Ich mag mich mit dem Thema beschäftigen in dem ich arbeite. Leider kann ich das hier rein Zeitlich und organisatorisch nicht so, wie ich es gerne würde.

Das Seminar geht am Samstag los und letzten Samstag bekam ich schon Post. Das „Lehrbuch“ zur Veranstaltung. Wir sollen bis Samstag bitte das erste Kapitel gelesen haben. Ich bin jetzt auf Seite 30 und es liest sich gut.

Vieles ist natürlich bekannt, vieles ist – jo, so mache ich das schon- (im ersten Kapitel, den Rest kenne ich ja noch nicht). Aber es war heute zum Beispiel sehr erleichternd, zu lesen, dass ich nicht die einzige bin, die es stresst, wenn man nicht allen gerecht werden kann, denen man gerecht werden muss.  Und zu lesen, dass es mit ein wenig Übung gelingen kann aus diesem „waaah, alles gleichzeitig das geht nicht es stresst mich, ich bekomme schlechte Laune“ Kreislauf raus zu kommen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf Samstag. Und gleichzeitig grusele ich mich,. Wer mich kennt weiß, dass ich große, mir noch unbekannte Gruppen, nicht so gerne mag. Nicht so genau weiß, in welcher Situation ich wie angemessen reagiere. Und dann noch so viele Menschen von denen man sich die Gesichter und die Namen dazu merken muss. Und eine „Arbeitsgruppe“ finden muss. das wird eine Herausforderung werden. Aber ich werde das hin bekommen, und sicherlich einiges mitnehmen können für mich und meine Arbeit.

Ich freue mich drauf 😀

 

Advertisements