Heute vor einem Jahr stand ich auf der Waage und habe entschlossen, dass es so nicht mehr weiter gehen kann.

120kg habe ich auf die Waage gebracht, ich war zwar schon am walken und Radfahren, aber trotzdem wurde ich immer dicker. Also habe ich mich mal wieder bei myfitnesspal angemeldet und dort herumgesurft. Und dann was im Forum geschrieben und begonnen aufzuschreiben was ich so esse.

Dank der Tatsache, dass ich dort was ins Forum geschrieben habe habe ich dort Freunde gefunden, und es hat sich wieder einmal bewahrheitet: Wenn ich etwas alleine angehe ist es viel schwerer als wenn da eine Community hinter mir steht und mir zuhört, mich aufmuntert, anfeuert und mir Tipps gibt. Oder auch mal nen Tritt in den Arsch.

Wie es aktuell um mich steht habe ich im Posting unten geschrieben. Aktuell stagniert die Abnahme. Das ist aber soweit ok, Ich muss gerade mal wieder meine antrainierten Verhaltensweisen über Bord geworfen bekommen, das dauert halt manchmal.

Im Moment ist es bei der Arbeit stressig, da möchte ich mich nach Feierabend nur noch ins Bett flauschen und mich mit warmer weicher Schokolade belohnen. Naja. Lasse ich besser, jedenfalls auf Dauer 🙂

Allerdings ist das ja etwas, das viele schreiben, die viel abnehmen, man muss sich zwischendrin immer mal wieder mit seiner Psyche beschäftigen, sonst wird das nichts 😉

Ich bin ein bisschen Stolz darauf, das ganze ein Jahr durchgehalten zu haben, und hoffe, dass ich in einem Jahr mit weiteren -16 kg glänzen kann. Oder irgendwo zwischendrin mein Wohlfühlgewicht gefunden habe. Seit ich den Stempel Adipositas los geworden bin habe ich mein erstes Zwischenziel erreicht, jetzt schaue ich alle 5 kg ob ich mir gefalle, ob ich mich wohl fühle und was sonst so los ist bei mir.

Auf jeden Fall ein fettes DANKE! an die Leute von mfp, an meine Familie, die mich super unterstützt und nicht genervt ist wenn ich schon wieder laufen gehen will, und an meine Freunde in der großen weiten Welt da draußen 😀 

 

Advertisements