Posts from the ‘Wie bringe ich den tag rum?’ Category

Sonntag <3

Heute waren wir alle zusammen auf dem Mittelalterlichen Spektakulum in Hamburg Öjendorf. Da wir die Karten schon vorher online bestellt hatten, waren die garnicht so teuer.

Leider ist Öjendorf von uns aus halt das ganz andere Ende von Hamburg, weswegen wir erstmal eine Stunde durch Hamburg gekurvt sind bevor wir irgendwann da waren.

Dort sind wir erstmal ein wenig das Gelände erkunden gegangen und danach vor der ersten Bühne gelandet, bis mir klar wurde, dass auf der Bühne nebenan gerade Versengold spielen. Also sind wir schnell rüber geflitzt. Für Laura (und Simon und Dennis) waren das ein paar viele Menschen, aber das Konzert war trotzdem toll. Danach haben wir uns dann Schatten gesucht und erstmal ein kleines Picknick gemacht. Danach haben wir den Rest des Geländes erkundet und festgestellt, dass das Gelände echt riesig (und richtig toll!) ist. Wir haben dann noch ein paar anderen Darstellern zugeschaut, und waren sehr begeistert von der Performance der „Drachen/Feen/Fantasiegeschöpfe“. Viele der herumlaufenden gestalten waren Laura zu gruselig, weswegen Sie sehr oft auf meinen Arm wollte. Dem entsprechen erschöpft bin ich heute.

Nächstes Jahr werden wir wohl eher mit der Bahn dort hin fahren (mit mehr Geld in der Tasche), weil auch der Weg vom Parkplatz zum Gelände natürlich am Sonntag nach diversen Extrem-Platzregen-schauern nicht mehr nur 300 Meter vom Eingang entfernt war. Mit der Bahn fahren wäre deutlich entspannter gewesen. Und dann planen wir auch mehr Zeit ein und hoffen, dass wir keinen „Einsiedler – Tag“ erwischen 🙂

 

Ausblick auf den See

Ausblick auf den See –  wie gesagt, die Location ist echt super 🙂 

 

 

Advertisements

Sturmopfer-kunst

Der Sturm gestern hat doch das eine oder andere Opfer gefordert. Heute im strahlenden Sonnenschein haben wir aus den Opfern ein wenig Dekoration für die Haustür gebastelt

image

Die Idee stammt von meiner „Dame vom Amt“ die mich und den aktuellen Tagesmutter-kurs letzte Woche in den Wald entführt hat. Mich hat sie netterweise mit genommen, obwohl ich in dem Kurs garnicht drin bin 🙂

Simons neues Hobby

ist sein Rad. Meike, ich glaub die Räder deiner Jungs sind beim nächsten Besuch nicht mehr sicher…. das ist ein 16 Zoll Rad 🙂

später muss ich tatsächlich noch richtig rennen. etwas schwierig wenne inem die hose rutscht…

heute

heute waren wir beim Mutter und Kind Turnen, und nach anfänglicher Schüchternheit hat Simon sehr gut mitgemacht. ich denke, das ist doch mal ne super Beschäftigung für nen Samstag morgen 🙂 Den rest der Woche ist ja immer nicht ganz klar wann ich den frei haben werde. Wir schauen uns das jetzt dann nochmal ne Weile an und dann werden wir Mitglied 🙂

Ich allerdings bin jetzt total erschöpft und denke, dass ich heute nicht auf die Geburtstagsfeier einer Freundin fahre, sondern daheim bleibe, da sie erst morgen Geburtstag hat und ich nicht glaube, dass ich dann noch fahren kann so schlaftechnisch. Naja, vielleicht Zock ich dann heute abend noch ne Runde WoW nachdem ich jetzt endlich ein stabiles Wlan habe.

gestern abend

Simon und ich haben gestern abend bestimmt ne Stunde Musik gemacht. Mit meiner Gitarre, seiner Okulele, unseren STimmen, und einer Rassel. – Hach – war toll 🙂

Wald in Verden mit Simon

Wir waren heute mit Simon im Wald, in Verden. Das nächste mal sind evtl. ein paar Dinge zu beachten, aber sonst wars schön 🙂

 

Vielleicht sollten wir das nächste Mal nicht in den Wald gehen wenn der Wald festgefrohren ist und Schnee rumliegt

Vielleicht sollten wir das nächste Mal den Buggy mitnehmen (wie lange dauert es bis ein Kind Waldsicher läuft? – Was für alternativen gibts? der Buggy ist nicht wirklich Geländetauglich)

Vielleicht gehen wir das nächste Mal wenn wir gesund sind und nicht alle paar Meter einer Hustenanfälle hat die nicht enden wollen 🙂

 

Toll wars trotzdem. Der Wald in Verden ist lustig, der ist nämlich auf Sand gewachsen, und mittendrin gibt es riesige Lichtungen mit Dünen und allem drum und dran. Der ist es auf jeden Fall wert im Sommer mal erforscht zu werden.

Wie bringe ich den Tag rum – mit Simon zur Wassermühle

Ich war heute mit Simon bei unserer Wassermühle im Dorf. eigentlich war ich auf der SWuche nach Ackerschachtelhalm. den habe ich nicht gefunden.

Dabei habe ich aber festgestellt, das Simon von der Wassermühle und dem Wald drumherum sehr begeistert ist (immer und immer wieder), und das es alleine mit Simon im Wald mittlerweile sogar funktioniert. er ist nicht in den Bach gesprungen, er hat begeistert Bucheckern gesammelt und jeden Baum mit „Papa“ bezeichnet 😉

Und mir war garnicht langweilig obwohl Simon teilweise seeeeehr lange an einigen Punkten rumstand. Ich habe in der Zeit dann fotoknipsiert mit unserer neuen Kamera Weiterlesen…